Projekt: Diskriminierung? Nicht bei Uns!

Diskriminierungen, Mobbing, und Gewalt gehören leider an Schulen, in Vereinen und Jugendgruppen zum Alltag dazu. Häufig sind die Jugendlichen in solchen Situationen überfordert und reagieren mit Gewalt, da sie keine anderen Handlungsmöglichkeiten kennen.

 

Dieses Projekt soll Kindern und Jugendlichen dabei helfen Gefahren zu vermeiden, gefährliche Situationen zu erkennen und im Notfall richtig reagieren zu können.

 

Die Teilnehmer werden mit Hilfe von Spielen, Filmsequenzen und Rollenspielen an die Themen Gewaltprävention, Selbstbehauptung, Zivilcourage, Demokratie, Diskriminierung und Mobbing herangeführt. Durch gemeinsames Training, Kooperations- und Teamspielen soll ein Wir-Gefühl entwickelt werden, die Beteiligten lernen aufeinander zu achten und sich für ein Miteinander zu engagieren. Nur gemeinsam kann man manche Ziele erreichen. Sie lernen sich gegenseitig zu unterstützen und auch Hilfe anzunehmen. Die Teilnehmer lernen die unterschiedlichsten Möglichkeiten kennen um eine Konfliktsituation zu lösen. Anhand verschiedener Rollenspiele und Übungen, lernen sie sich in die Situation anderer (Täter-, Zuschauer- und Opferrollen) hinein zu versetzen und deren Gefühle zu verstehen.

 

Der so gestärkte Gemeinschaftssinn wirkt präventiv gegen ausgrenzendes Verhalten bei Kinder- und Jugendgruppen.

 

Hier der Link zu einem Projekt beim TV Pirmasens

 

 Hier der Link zu einem Projekt bei der Kita "Im Regenbogenland"

 

 

 

Die Kursinhalte und Kursdauer werden individuell an die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst.